VOL. 7 (2006),NO. 3

 

EVTEK PAPER IDENTIFICATION DATABASE
A Novel Tool for Characterizing and Documenting Handmade and ModernPapers

EVTEK-DATENBANK ZUR IDENTIFIZIERUNGVON PAPIER
Ein neues Werkzeug zur Charakterisierung und Dokumentation von handgefertigtenund modernen Papieren

Author/Autor: IstvanKecskeméti
Abstract: In paper conservationeducation as well as in creating conservation and preservation strategies,it is essential to be able to identify and categorise the papermaterials in storage. The purpose of the Paper Identification Databaseis to collect data for historic paper characterisation and identification.In addition to data on watermarks, details of laid and chain linescharacteristic of handmade rag paper are documented. Size, colourand acidity measurements, fibre morphology and pulp type as wellas paper sizing and other components in paper all have a place inthe database. There are two user categories: one for visitors andone for partners, who are allowed to add data. The database hasbeen available on the Internet at http://conservation.evtek.fisince January 2006. At this early stage, we need new partners tojoin the database network and to add new samples.
Zusammenfassung: Sowohl in derAusbildung der Konservatoren als auch in der Ausarbeitung der Strategienfür die Konservierung und Aufbewahrung ist es gleich wichtig,die Papiermaterialien in den Depots identifizieren und klassifizierenzu können. In der Datenbank werden Daten zur Charakterisierungund Identifizierung der historischen Papiermaterialien gesammelt.Nicht nur Daten der Wasserzeichen, sondern auch die für handgefertigtesHadernpapier typischen Streifen und Wasserlinien werden im Detaildokumentiert. Format, Farbe, Messungen der Säurehaltigkeit,Morphologie der Fasern, Typ der Papiermasse, Klebemittel und anderePapierkomponenten werden aufgelistet. Es gibt zwei Anwenderkategorien:für Besucher und für Partner. Nur die Partner dürfenDaten in der Datei hinterlegen. Die Datei findet sich seit Januar2006 unter http://conservation.evtek.fi.In dieser frühen Phase sind wir an neuen Partnern interessiert,die an dem Netzwerk teilnehmen und neue Proben in die Datei einfügen.
Keywords: Existing Paper - IdentificationDatabases on the Internet - The EVTEK Paper Identification Database- Content - Paper Information - Paper Identification Characteristics(Documentation of Mould Marks and Watermarks - Paper Characterisationby Fibre and Material - Sources - Reflectometric Analyses and pHValues) - Using the EVTEK Database - Final Remarks - Suppliers -References - Literature - Author
Links: EVTEK-Database

PROLEGOMENA ZU EINER METHODIK DER RETUSCHE
Terminologie und Systematik

PROLEGOMENA FOR A METHODOLOGYOF RETOUCHING
Terminology and Systematic

Author/Autorin: EvaOrtner
Zusammenfassung: Unter dem Begriff"Methodik der Retusche" lassen sich sämtliche Retuschiermethodenfassen, also alle planmäßigen Verfahren zur Erörterungder Frage der Retusche in einem gegebenen Fall, zur Formulierungmöglicher Ziele der Retusche sowie zur praktischen Umsetzungderselben. Auf dem Weg der Entwicklung einer Methodik der Retuscheist zunächst die Festlegung auf eine einheitliche, eindeutigeTerminologie vorrangig. Demgemäß befaßt sich vorliegenderBeitrag primär mit Begriffsdefinitionen. Die Retusche wie dieplastische Ergänzung werden den hinzufügenden restauratorischenEingriffen zugeordnet. Verschiedene Arten der plastischen Ergänzungwerden definiert. Eine kritische Betrachtung erfährt die imdeutschen Sprachraum bisher gängige Definition der Retuscheals "farbliche Behandlung von Fehlstellen". Widersprüchezwischen dieser theoretischen Definition und der restauratorischenPraxis werden festgestellt. Im Rahmen eines Vorschlags zur Klärungder begrifflichen Diskrepanzen kommt der Definition des Begriffsder Fehlstelle eine zentrale Bedeutung zu. Zur Systematisierungdes Umgangs mit konkreten Fragestellungen der Retusche in Theorieund Praxis wird ein Reflexions- und Ablaufschema vorgeschlagen,das abschließend kurz vorgestellt wird.
Abstract: This article summarizesfirst reflections towards the development of a "methodologyfor retouching". In this context, the phrase, "methodologyfor retouching", comprises all methods of retouching and thereforeincludes all systematic approaches to the discussion of a givenproblem, the formulation of the aims of retouching and also thedevelopment of their actual use in practice. Before a methodologyof retouching can be developed, a standardized and definite terminologyhas to be determined. Thus, the article focuses on terms and definitions.It is shown that the theoretical definition of retouching oftencontradicts the retouching that is actually done in practice. Amodified definition is proposed as a solution for the problems causedby this contradiction. In conclusion, a model of thoughts and actionsis briefly presented as way to achieve a systematic approach toretouching. Although the article primarily deals with problems occurringin the German conservation terminology, certain parallels can alsobe drawn to the terminologies of other languages. Revealing theseproblems could be an interesting task for the future.
Keywords: Plastische Ergänzung- Retusche - Fehlstelle - Reflexions- und Ablaufschema - Literatur- Autorin

RETUSCHIEREN VON DRUCKGRAPHIKEN
Methodische Überlegungen und ihre technische Umsetzung

RETOUCHING PRINTS
Methodical Considerations and Practice


Author/Autorin: ArianeLangreder
Zusammenfassung: Für dieFehlstellenergänzung mit nachfolgender Retusche bestehen inder Restaurierung von Druckgraphiken keine allgemeingültigenRegeln oder Definitionen der Begriffe "Fehlstelle" und"Retusche". In diesem Artikel werden daher, neben relevantenBegriffsdefinitionen von "Fehlstelle", "Retusche","Retuschiermethode und -technik" Fehlstellen und Retuschenaus ethischer und ästhetischer Sicht betrachtet, beurteiltund eingestuft sowie prinzipielle Anwendungsmöglichkeiten unddenkbare Richtlinien aufgestellt, welche für die praktischeAnwendung von Fehlstellenergänzungen und Retuschen an Druckgraphikenverwendet werden können.
Abstract: The conservation andrestoration of prints has had no general rules for replacing missingareas and retouching. There are no definitions of the terms "missingarea" and "retouching". In this article, the terms"missing area" and "retouching" along with itspotential methods and techniques are defined. Ethical and aestheticalconsiderations and impact of infilling and retouching missing areasare analysed, evaluated and explained. Potential applications areshown and guidelines given, which could be used or adopted for practicalapplication on prints.
Keywords: Fehlstellen - DieFehlstellenergänzung - Die Retusche - Retuschiermethoden undRetuschiertechniken (Untertonretusche - Strichretusche - PunktretuscheTotalretusche (Totalergänzung) bzw. Vollretusche) - Malmittel(Acrylfarbe - Aquarellfarbe - Pigmentpuder Tusche) - Farbauftrag- Beleuchtung - Computersimulation - Ethische Überlegungenund ästhetische Zielsetzungen (Ethik - Ästhetik) - Conclusio- Anmerkungen - Literatur - Bezugsquellen - Autorin

EDITORIAL

Creation versus Conservation (BirgitVinther Hansen)

IADA INTERN

Congress in Wien (AndreaPataki)

Personalia (Birgit Reißland)

PERSONALIA

UK-Kew, Richmond: JürgenVervoorst New at The National Archives

Nachruf: Eva-Katharina Nebel (RobertFuchs und Doris Oltrogge)

MATERIALIEN & GERÄTE

Firmennachrichten und Institutsmitteilungen

DE-Aachen: RWTH Aachen (Neuer Kernspintomograph; Kontakt über Dr.rer. nat. Kai Kremer, Dipl.-Chem., Institut für TechnischeChemie und Lehrstuhl für Makromolekulare Chemie (ITMC), Worringerweg1, 52074 Aachen, Germany, Tel. +49-241-8026971, Fax +49-241-8022185)

DE-Immenstadt: KlugConservation (Neue Ausführung der Mikrowelle mit Archivkarton dunkelgrau)

DE-Linrich: SynotechGmbH (Anpassungsfähiger Datenlogger HOBO FlexSmart)

NL-Amersfoort: GrontmijTechnical Management; Kontakt über RienkVisser und Agnes Brokerhof(Dynamisches Tageslicht für Restaurierungswerkstätten)
UK-Kew, Richmond: TheNational Archives; Kontakt über NancyBell (Archival Boxes: Test Results Now Online)

PROJEKTE

Kollotex in der Restaurierung von Gewebebänden? (ChristlBeinhofer)

DISKUSSION

"Was heißt und zu welchem Ende ... [restauriertman Autographe?]":
Reaktionen auf das Editorial in "PapierRestaurierung" 1/2006

- Goethe- und Schiller-Archiv I: Erfahrungen bei der Handschriftenrestaurierung(Silke Henke)
- Goethe- und Schiller-Archiv II: Erläuterungen zur Restaurierungtintenfraßgeschädigter Schiller-Autographen (NicoleStiebel)

LITERATUR

Neu eingegangene Publikationen

Vollständige Liste der Rezensionsvorschläge unterhttp://palimpsest.stanford.edu/iada/text_rez.html

Rezensionen

Terminologie des Einbands (GerdBrinkhus)
Maywald-Pitellos, Claus: Die Kapitale. Die Terminologie der Kapitale.Königswinter: Robert Wiegner Verlag, 2003. 25 S. mit 45 sw-Handzeichnungen.ISBN 3-931775-04-6. EUR 9,80.
Maywald-Pitellos, Claus: Der Buchschnitt. Die Terminologie der Buchschnitte.Königswinter: Robert Wiegner Verlag, 2003. 14 S., 21 sw-Handzeichnungen.ISBN 3-931775-07-0. EUR 6,80.


Restoration of Leather Bindings (CorinnaHerrmann)
Middleton, Bernard C.: The Restoration of Leather Bindings. NewCastle: Oak Knoll Press, 2003. XVI, 309 S., 8 Farb-Taf. ISBN 1-58456-119-X.USD 45,00.

Ageing and Stabilisation of Paper (AnnaE. Bülow)
Kolar, Jana, and Strlic, Matija (ed.): Ageing and Stabilisationof Paper. 210 S., 37 Ill. Ljubljana: National and University Library,2005. ISBN 961-6551-03-5. EUR 50,00.


Diplomarbeiten

HAWK FachhochschuleHildesheim/Holzminden/G?ttingen
Fachhochschule Köln

Zeitschriftenauswertung

Online

HAWK Hildesheim: Bestandserhaltungin Bibliotheken

Deutscher Museumsbund: "Standardsfür Museen"

New Site: CelluloseAcetate Microfilm Forum (CAMF)

AUS- & FORTBILDUNG

Berichte

CH-Bern: Save Paper! (Ute Henniges)

Ankündigungen

DE-Köln: 20 Jahre Restaurierung und Konservierung an derFH (Doris Oltrogge)

DE-Mannheim: VDR-Fachgruppe Grafik, Archiv- und Bibliotheksgut (Verbandder Restauratoren e.V.)

DE-Stuttgart: StudiengangMedienkonservierung startet im Oktober

Call for Papers

US-Richmond, VA: AIC Annual Meeting (JenniferKoerner)

US-Rochester, NY: Working Group Photographic Materials Interim Meeting(Clara von Waldthausen)

TERMINE

Fortbildungsveranstaltungen

ANZEIGEN

Anzeigen

Zentrum für BucherhaltungGmbH (Zfb), DE-04329 Leipzig

Anton Glaser Feinpapiergroßhandlung, DE-70174 Stuttgart, anton-glaser@t-online

Franz Hoffmann, Feinpapiergroßhandel und Pergament, Inh. J.-J.Dargel, DE-70197 Stuttgart

HamburgerBuntpapier Susanne Krause, DE-22559 Hamburg

Karthäuser-BreuerGmbH, DE-50777 Köln

KlugConservation, Walter Klug GmbH & Co. KG, DE-87503 Immenstadt

GSA-Produkte, Gisela Sand, DE-48291 Telgte, GSA-Produkte@t-online.de

Hans SchröderGmbH, DE-76689 Karlsdorf-Neuthard

MaReRa Conservation & Design, Atelier für Papierrestaurierungund Kunsthandwerk, DE-73630 Remshalden-Geradstetten, mreikow-raeuchle@online.de

Werkstatt für Papier, Dipl. Ing. Gangolf Ulbricht, DE-10997Berlin, gangolf.ulbricht@p-soft.de

Geräte,Material und Werkzeuge für Papierrestauratoren Gabi Kleindorfer,DE-84186 Vilsheim

Stellenanzeige

StaatlichesMuseum Schwerin - Kunstsammlungen, Schlösser und Gärten,DE-Schwerin (Papierrestauratorin/Papierrestaurator)

Fachhochschule Köln, DE-Köln (Lehrkraft für besondereAufgaben)

Beilage

Schempp Dienstleistungenfür die Erhaltung von Archiv- und Bibliotheksgut, DE-70806Kornwestheim