VOL. 9 (2008),NO. 4

 

THE PAPYRUS CODEX TCHACOS
Its Authentication, Conservation, and Future


DER PAPYRUS CODEX TCHACOS
Seine Authentifizierung, Restaurierung und Zukunft


Author/Autor: Florence Darbre
Abstract: At the endof 2001 a stack of pages of papyrus in a terrible state of deteriorationwas resurrected. This is the manuscript known now as the Codex Tchacos.It consists of 66 pages and was written in Coptic during the 3rdor 4th century AD. It is a collection of four texts: the ’Letterof Peter to Philip‘, a text entitled ’James‘,a text fragment that scholars have provisionally named ’Bookof Allogenes‘ and the most important text of all, ’TheGospel of Judas‘. This is the only known example of this remarkablegospel written in the early Christian period. The codex has travelleda very long way for its conservation: from a desert in Egypt toEurope, to the United States and finally to Switzerland. The pagesof this manuscript partially disintegrated were extremely fragile.This dire state was a consequence of poor storage conditions andhandling during the 23 years following its discovery. Two majorquestions required answers in order to investigate the importanceof Judas in the text. How could such a fragile artefact be conservedand what evidence could be revealed to ascertain its authenticity?The conservation was successfully achieved from 2001 to 2006 throughthe separation of the pages and fragments, cleaning, treatment,reconstruction, mounting and storage. The results of carbon-14 dating,ink analysis and multi-spectral imaging confirmed the object‘sauthenticity. The Codex Tchacos has since been translated and published.
Zusammenfassung: Ende 2001 wurdeein Stapel Payrusseiten in einem furchtbaren Schadenszustand wiederbelebt.Dieses ist die nun als Codex Tchacos bekannte Handschrift. Sie bestehtaus 66 Seiten, wurde während des 3. oder 4. Jahrhunderts inkoptischer Sprache geschrieben und enthält eine Sammlung vonvier Texten: „Der Brief des Petrus an Philippus“, einText betitelt mit „Jakobus“, ein Textfragment, das inder Forschung den Namen „Buch des Allogenes“ bekommenhat und der wichtigste der Texte, „Das Judas-Evangelium“.Es ist das einzig bekannte Exemplar dieses außergewöhnlichenEvangeliums des frühen Christentums. Für seine Restaurierungreiste der Codex eine weite Strecke: aus der ägyptischen Wüstenach Europa, in die USA und schließlich in die Schweiz. DieSeiten dieser Handschrift waren teilweise abgebaut und äußerstfragil. Dieser schlimme Zustand wurde durch die schlechten Aufbewahrungsbedingungenund Handhabungen während der 23 Jahre seit seiner Entdeckunghervorgerufen. Zwei große Fragen erforderten eine Antwort,um die Bedeutung des Judas im Text untersuchen zu können: Wiekann ein solch fragiles Stück restauriert und welche Hinweisekönnen aufgedeckt werden, um die Authentizität einwandfreifestzustellen? Die Restaurierung wurde von 2001 bis 2006 durch Trennungder Seiten und Fragmente, Reinigung, Behandlung, Rekonstruktion,Montierung und Aufbewahrung erfolgreich durchgeführt. Die Ergebnisseder 14C-Datierung, die Analyse der Tinte und multispektrale Bilddatenbestätigten die Authentizität des Codex. Dieser ist seitdemübersetzt und publiziert worden.
Keywords: Description of theCodex - Authentication - Ink Analysis (Multispectral Imaging (MSI)- Carbon-14 Dating) - State of the Codex - Conservation - Choiceof Mounting - Conclusion - Acknowledgements - Endnotes - References- Suppliers - Author


POST-IRRADIATION EFFECTS
The Influence of Visible Light on Archival Document

NACHBESTRAHLUNGEFFEKTE
Einfluß von sichtbarem Licht auf Archivalien


Authors/Autoren: PetraVavrova, Petr Kotlik,Michal Durovic, VlastaBrezova
Abstract: The influence of visiblelight on archival documents is an ongoing research topic. Duringexhibition, the materials that historic paper documents and photosconsist of, might deteriorate due to ultraviolet and visible light.Even after an exhibition, just during storage in the dark in a depository,sometimes further light induced damage can be observed-so calledpost-irradiation effects (PRE). In this study two types of papers,one with a high content of lignin and one without lignin, and fourtypes of light sources (blue, green, red and day light) are usedto quantify the post-irradiation effects which occur during storagein the dark. The measured properties of tested paper samples areoptical (coordinates of colour space CIELAB), chemical (EPR spectra,pH value of aqueous extract) and mechanical (folding endurance).Storage after irradiation in the dark depository can lead to changesin paper properties and it depends on the spectrum of light sources,dose and mode of irradiation, type and structure of paper, temperatureand relative humidity during storage. Preventive conservation (useof ultraviolet, yellow or orange filters, decreasing of light intensity,shortening of exhibition time) and control of photometric valuesof light sources are necessary and very important. It is necessaryto be aware of the danger of post-irradiation effects and to monitorthis phenomenon.
Zusammenfassung: Die Untersuchungdes Einflusses sichtbarer Strahlung auf Archivalien ist eines unsererlaufenden Forschungsprojekte. Materialien historischer Dokumenteund Fotografien zerfallen während Ausstellungen durch ultraviolettessowie sichtbares Licht. Es können sogar noch nach dem Ausstellen,wenn das Objekt schon wieder im Dunkeln liegt, Schäden durchsogenannte Nachbestrahlungseffekte (PRE) entstehen. In der vorliegendenUntersuchung wurden zwei verschiedene Papiere - eines davon ligninhaltig,das andere ohne Lignin - vier verschiedenen Lichtquellen ausgesetzt(blau, grün, rot und Tageslicht), um die PRE während derLagerung im Dunkeln zu messen. Mit diesen Methoden wurden optische(CIELAB-Farbkoordinaten), chemische (EPR spectra, pH eines wässerigenExtrakts) und mechanische Eigenschaften (Falzwiderstand) der Papieregetestet. Während der Lagerung im Dunkeln kann es auch nochnach Lichteinfluß zu Veränderungen im Papier kommen,die von der Lichtquelle, Dauer und Art der Bestrahlung, Art undStruktur des Papiers sowie der Temperatur und relativen Feuchteim Depot abhängen. Präventive Maßnahmen, wie z.B.UV-, gelbe oder orange Filter, verringerte Lichtintensitätoder eine beschränkte Ausstellungsdauer und die Kontrolle photometrischerWerte in Lichtquellen, sind notwendig und sehr wichtig.
Keywords: Experimental Materialsand Methods (Paper Sample Characterisation - Light Accelerated Ageingand Dark Storage - Measurements Methods) - Results and Discussion- Conclusion - Endnote - Acknowledgements - References - Suppliers- Authors


EDITORIAL

Climate Change (AnnaBülow)


IADA INTERN

Weiterbildung und andere Vereinsnachrichten (Weiterbildung in Zusammenarbeitmit der IADA - Newsletter ab 2009 -„Personalnachrichten”- Vereinseintragung - Glückwünsche) (RenateMesmer, AnnaBülow)


PERSONALIA

DE-Fellbach/Stuttgart: Irene Brückle Nachfolgerin von Gerhard Banik (IreneBrückle)

DE-Blaubeuren: Gerd Brinkhus geehrt (Marianne Riethmüller)

DK-Copenhagen: Mogens S Koch 40th Jubilee Celebration (Birgit Vinther Hansen)


PROJEKTE

Einheitsbrei oder ...?: Das Technische Komitee CEN/TC 346: „Conservationof Cultural Property” und sein deutscher Spiegelausschuß- eine Zwischenbilanz (KorneliusGoetz, Dr.Irmhild Schäfer)

Ein hinter der Heizung verborgenes Schicksal:Die Restaurierung und Konservierung eines ungewöhnlichen historischen Fundes (Jana Moczarski)

Archivalische Probleme mit Selbstklebebändern:Ein Bestandserhaltungsprojekt des Deutschen Literaturarchivs (Dr. Roland S. Kamzelak, Dipl.-Rest. Manuela Reikow-Räuchle)


MATERIALIEN & GERÄTE

Firmennachrichten

DE-Berlin: Werkstattfür Papier Gangolf Ulbricht („Berlin Papercase”heißt „Weimar Karton”)

DE-Immenstadt: Klug-Conservation(Rohre aus Museumskarton technisch verbessert, Neu: Einsteckmuffen)

DE-Kornwestheim: Schempp®Bestandserhaltung GmbH (Neuer Katalog „Schutzverpackung”für Kulturgut)


LITERATUR

Neu eingegangene Publikationen

Vollständige Liste der Rezensionsvorschläge unterhttp://palimpsest.stanford.edu/iada/biblio_txt.html

Rezensionen

Victorian Decorated Trade Bindings (Antonin Andert)
King, Edmund: Victorian Decorated Trade Bindings 1830-1880. New Castle, DE: Oak Knoll Press, 2003.304 S., 210 Abb. ISBN 1-58456-095-9. USD 98,00.

Weihnachtskrippen (Ricarda Holly)
Langenbach, Norbert: Weihnachtskrippen aus Papier. Husum: VerlagsgruppeHusum, 2007. 84 S., zahlr. Farb-Abb. ISBN 978-3-89876-314-1. EUR12,95.

Ankündigung

DE-Wolfenbüttel: Festschrift für Gerd Brinkhus
Gewickelt auf Büchern - Festschrift für Gerd Brinkhuszum 65. Geburtstag. Wolfenbütteler Notizen zur Buchgeschichte,vol. 33 (2008), 1-2.

Zeitschriftenauswertung


AUS- & FORTBILDUNG

Berichte

DE-Fellbach/Stuttgart: Behandlung von Tintenfraß auf Papier (Petra Hanschke)

DE-München: Scan-Roboter-Tage (Wolfgang Jaworek)

UK-London: IIC-Congress 2008 (Julia Wiland)

Ankündigungen

AT-Vienna: IADA Workshop ’Water and Paper‘ (Hildegard Homburger)

CH-Ascona: IADA-Kurse in Deutschim CBL / IADA Courses in English at the CBL (Centro del bel libro)

DE-Berlin: IADA-Kurse bei Hildegard Homburger (Hildegard Homburger)

DE-Berlin: IADA Workshop ’Conservation of Tracing Paper‘ (Hildegard Homburger)

DE-Berlin: IADA-Kursmit Gangolf Ulbricht (Werkstatt für Papier)

DE-München: IADA-Kurs / IADA Course: East meets West (Bayerische Staatsbibliothek)

UK-West Sussex: Course on Historical Paste Paper Techniques (WestDean College)

 

TERMINE

Fortbildungsveranstaltungen

ANZEIGEN

Anzeigen

Zentrum für BucherhaltungGmbH (ZfB), DE-04329 Leipzig

Deffner &Johann GmbH, Fachgroßhandel für Restaurierungsbedarf,DE-97520 Röthlein

Hans SchröderGmbH, DE-76689 Karlsdorf-Neuthard

Werkstatt für Papier, Dipl. Ing. Gangolf Ulbricht, DE-10997Berlin, gangolf.ulbricht@p-soft.de

Karthäuser-BreuerGmbH, DE-50777 Köln

HamburgerBuntpapier Susanne Krause, DE-22559 Hamburg

Geräte,Material und Werkzeuge für Papierrestauratoren Gabi Kleindorfer,DE-84186 Vilsheim

Buchatelier Bischoff & Weddige, DE-31275 Lehrte, buchatelier.bischoff@t-online.de

Fototext Verlag Wolfgang Jaworek, DE-70180 Stuttgart, w.jaworek@fototext.s.shuttle.de

GSA-Produkte,Gisela Sand, DE-48291 Telgte

Franz Hoffmann,Feinpapiergroßhandel und Pergament, Inh. Thomas Schmidt,DE-70197 Stuttgart

KlugConservation, Walter Klug GmbH & Co. KG, DE-87503 Immenstadt

Anton Glaser Feinpapiergroßhandlung, DE-70174 Stuttgart, anton-glaser@t-online

Schempp BestandserhaltungGmbH, DE-70806 Kornwestheim

MaReRa Conservation & Design, Atelier für Papierrestaurierung und Kunsthandwerk, DE-Remshalden-Geradstetten

Centro del bel libro, CH-Ascona

Staatsgalerie Stuttgart, DE-70038 Stuttgart, s.ruf@staatsgalerie.de, (Stellenanzeige)

Staatsgalerie Stuttgart, DE-70038 Stuttgart, s.ruf@staatsgalerie.de, (Stellenanzeige)

Zentrum für Bucherhaltung GmbH (ZfB), DE-04329 Potsdam (Stellenanzeige)

Stiftung Preußischer Kulturbesitz,DE-10785 Berlin(Stellenanzeige)

Niedersächsische Staats- und Universitätsbibliothek,DE-37073 Göttingen, restaurierung@mail.sub.uni-goettingen.de, (Stellenanzeige)

Klassik Stiftung Weimar, DE-99401 Weimar (Stellenanzeige)